Referenten Details

Andreas Ramisch

Dipl. Verwaltungswirt
Fachdozent Gewerbe- und
Ordnungsrecht

Themen für den Zukunft-Rotlicht Kongress

  • Änderungen des Prostituiertenschutzgesetzes; was muss ich beachten ?

  • Umgang mit Behörden im Erlaubnisverfahren; wieviel muss ich an Informationen preisgeben ?

  • Wann wird die eigene Wohnung zum Bordell ? (Unterschiede Wohnungsprostitution und Prostitutionsstätte)

  • Bleiben mein Sauna-Club, Swinger-Club, Tantra-Studio erlaubnisfrei ? (Tatbestände eines erlaubnispflichtigen Prostitutionsgewerbes)

  • Intention und Zielvorstellungen des Gesetzgebers mit dem ProstSchG

  • Wesentliche Änderungen durch die neue Vorschrift (Anzeigepflicht für Prostituierte / Erlaubnispflicht für Prostitutionsgewerbetreibende)

  • Derzeitiger Stand der behördlichen Verfahren

  • Aktuelle Auswirkungen des ProstSchG auf Terminwohnungen / Wohnungsprostitution in bauordnungsrechtlicher Hinsicht (Baugenehmigungspflicht / Anzeige bei Nutzungsänderungen)

  • Wohnungsprostitution als Prostitutionsstätte („wann wird die eigene Wohnung zum Bordell ?“)

  • Abgrenzung der erlaubnispflichtigen Prostitutionsstätte („Bordell“) zu Tantrastudios / Swingerclubs etc.

  • Betriebskonzepte und Kondompflicht; Inhalte und Fallstricke für Betreiber